Familienausflug nach Poysbrunn 2014

Bereits zum zweiten Mal besuchten wir den NÖ Märchensommer in Poysbrunn.

Pünktlich um acht Uhr starteten wir am Sonntag, den 13. Juli 2014 in Eisengraben und machten uns mit einem Bus der Fa. Köchl auf den Weg nach Poysbrunn zu „ Alice im Wunderland“. Gut angekommen gab es noch eine kurze Verschnaufpause im wunderschönen Schlossgarten. Die Kinder nutzten noch die Gelegenheit und tobten sich im märchenhaften Schlossgarten so richtig aus, kraxelten auf die riesigen Bäume oder stärkten sich beim Buffet.

Plötzlich läutete es auch schon. Aus dem Fenster des Schlosses schauten die Frau Lehrerin und der Schulwart. Sie waren auf der Suche nach Alice, die schon wieder mal träumte. Alice ist eine kleine Tagträumerin und fühlt sich nur von ihrer Katze „Dreamy“ wirklich verstanden – als diese ins Wunderland verschwand, setzte Alice alles daran, sie wiederzufinden. Gemeinsam mit Alice rutschten wir ins Wunderland und begaben uns auf die Suche nach der Katze um diese von der aufbrausenden Herzkönigin, die Katzen zum fressen gern hat, zu retten – bevor es zu spät war.

Dabei erlebten wir, geteilt in drei Gruppen, spannende Abenteuer mit einigen Bewohner aus dem Wunderland: allen voran ein verrücktes Kaninchen, das immer zu spät kommt; ein Hutmacher, der rund um die Uhr zu einer Teejause einlädt; eine Raupe, die für jedes Problem eine Lösung hat; ein seltsames Wesen namens Humpty Dumpty, der nicht weiß, ob er ein Ei oder ein Mensch ist und viele andere.

Auf dem Rückweg machten wir in Feuersbrunn beim „Heurigen im Hof“ der Familie Marek Rast und ließen diesen wunderbaren Tag bei einer Jause oder einem gemütlichen Achterl ausklingen.

Das könnte dich auch interessieren...

Lieber Erich! Wir sagen DANKE!

“Bewegung ist Leben” – das war und ist das Motto unseres Langzeit-Trainers Erich Strummer, der uns jahrelang bei verschiedensten Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Turnkursen begleitet hat. Wir bedanken uns ganz -lich bei Erich für die tollen und fordernden Trainingseinheiten und die stets individuelle Betreuung aller Teilnehmer. Er hat uns immer motiviert, unterstützt und begleitet – als

Jaidhofer Leopoldilauf ging in vierte Runde

Handschuhe, Haube, Schal & Anorak: Damit war man für den vierten Leopoldilauf des USV Eisengraben in Jaidhof gut gerüstet. Rund 270 Sportbegeisterte trotzten den Temperaturen knapp über null Grad und dem eisigen Wind und gingen bei den Lauf- und Nordic Walking-Bewerben an den Start. Für die Zeitnehmung war wieder Markus Kleinhagauer und PENTEK-Timing verantwortlich, DJ

Halbmarathon beim Weißen Rössl

Stefan Mayerhofer zählt definitiv zu den Läufern, die für den USV Eisengraben 2023 die meisten Laufkilometer zurückgelegt haben. Zuletzt zog er gemeinsam mit Kathrin Haider am 15. Oktober 2023 beim Wolfgangseelauf die Laufschuhe an: Beide nahmen die Halbmarathon-Distanz von 27 Kilometern in Angriff. Kathrin legte die Strecke mit einer Zeit von 2:54:58 Minuten zurück und

Walking- und Lauferlebnis in der Wachau

Gleich drei Mitglieder des USV Eisengraben gingen beim Wachau-Marathon am 17. September 2023 in der Halbmarathon-Distanz an den Start: Erika Unhaller und Walter Berner legten die Strecke von Spitz nach Krems mit einer Länge von 21.097 Metern im Rahmen des Nordic-Walking-Bewerbs in 3:08:12,0 Minuten zurück. Die beiden gingen als 39. bzw. 40. in der Gesamtwertung

16. Klassenrang beim NÖ Frauenlauf erreicht

Vorstandsmitglied Elfriede Mayerhofer ging am 3. September 2023 für den USV Eisengraben beim NÖ Frauenlauf in St. Pölten an den Start. Im Teilnehmerfeld der 2,700 Läuferinnen herrschte gute Stimmung - nicht zuletzt wegen des perfekten Laufwetters. Elfi erreichte in der 5,2-Kilometer-Wertung den hervorragenden 16. Klassenrang und Platz 370 in der Gesamtwertung. Wir gratulieren zu dieser