2. Sautrogrennen in Jaidhof

Zum 2. Mal wurde das Sautrogrennen auf dem Erholungsteich in Jaidhof in Gemeinschaft von Sportunion Eisengraben Aktiv, der Grillergemeinschaft Eisengraben und der Musikgruppe, die "Gföhler Saubärn" veranstaltet.

Der Wettergott war uns auch heuer wieder gnädig, strahlend blauer Himmel mit angenehmen warmen Temperaturen warteten auf die Teilnehmer des Sautrogrennens. Konnten wir im vorigen Jahr 33 Trogbesatzungen begrüßen, so fanden sich heuer 31 Teams zum Wettstreit auf dem Teich ein.

Nach Mittag ging es los, begleitet von Musik, den Fans und unter dem Applaus des zahlreich erschienenen Publikum wurde im KO System gegeneinander gefahren. Damit die Verlierer nochmals zu einer Chance kamen, wurde ein kleines Finale gefahren.

Gegen 16:00 Uhr standen die Sieger der einzelnen Klassen fest und im Anschluss des Bewerbes wurden die "Wassersportler" vor den Vorhang gebeten und geehrt.
Die Siegerehrung wurde im Beisein von Bgm. Franz ASCHAUER der Gemeinde Jaidhof durchgeführt.

In der 1. Klasse (Jugend bis 16 Jahre) siegte:

1. Platz:  Paul Dubovy/Christoph Leidenfrost
2. Platz:  Christoph Meier/Julian Hofbauer
3. Platz:  Bernhard Brandtner/Daniel Seitl

In der Allgemeinen Klasse belegten die Ränge:

1. Platz:  Erwin Tiefenbacher/Martin Gassner
2. Platz:  Viktoria Wottke/Robert Tiefenbacher
3. Platz:  Christian Mayerhofer/Michael Trautenberger

In der Damenwertung (3. Klasse) waren voran:

1. Platz:  Gerti Seitl/Annemarie Renz
2. Platz:  Erika Unhaller/Gabriele Hofbauer
3. Platz:  Angelika Burger/Julia Nussbaumer

Link zur Teilnehmerliste und zum ausgelosten Rennablauf:
www.sportunion.at/club/3858/doc/Teilnehmerliste 2012.pdf
www.sportunion.at/club/3858/doc/Rennablauf 2012.pdf

Die Zusatzpreise für die kreativsten Verkleidungen gingen an die Teams:

Erwin Pistracher/Sylvia Pistracher (Wickie & die starke Frau)
Erika Unhaller/Gabriele Hofbauer (Eisengrabener Teichnixen)
Gerti Seitl/Annemarie Renz (Dirndl-Hos’n)
Bernhard Brandtner/Daniel Seitl (Asterix & Obelix)
Christoph Meier/Julian Hofbauer (1. Gföhler Fußball-Dirndl’n)
Anna Tiefenbacher/Ricarda Mauthner (Mermaids)

Im Namen der Sportunion Eisengraben Aktiv nochmals vielen Dank für die Teilnahme und herzliche Gratulation!


Das könnte dich auch interessieren...

Lieber Erich! Wir sagen DANKE!

“Bewegung ist Leben” – das war und ist das Motto unseres Langzeit-Trainers Erich Strummer, der uns jahrelang bei verschiedensten Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Turnkursen begleitet hat. Wir bedanken uns ganz -lich bei Erich für die tollen und fordernden Trainingseinheiten und die stets individuelle Betreuung aller Teilnehmer. Er hat uns immer motiviert, unterstützt und begleitet – als

Jaidhofer Leopoldilauf ging in vierte Runde

Handschuhe, Haube, Schal & Anorak: Damit war man für den vierten Leopoldilauf des USV Eisengraben in Jaidhof gut gerüstet. Rund 270 Sportbegeisterte trotzten den Temperaturen knapp über null Grad und dem eisigen Wind und gingen bei den Lauf- und Nordic Walking-Bewerben an den Start. Für die Zeitnehmung war wieder Markus Kleinhagauer und PENTEK-Timing verantwortlich, DJ

Halbmarathon beim Weißen Rössl

Stefan Mayerhofer zählt definitiv zu den Läufern, die für den USV Eisengraben 2023 die meisten Laufkilometer zurückgelegt haben. Zuletzt zog er gemeinsam mit Kathrin Haider am 15. Oktober 2023 beim Wolfgangseelauf die Laufschuhe an: Beide nahmen die Halbmarathon-Distanz von 27 Kilometern in Angriff. Kathrin legte die Strecke mit einer Zeit von 2:54:58 Minuten zurück und

Walking- und Lauferlebnis in der Wachau

Gleich drei Mitglieder des USV Eisengraben gingen beim Wachau-Marathon am 17. September 2023 in der Halbmarathon-Distanz an den Start: Erika Unhaller und Walter Berner legten die Strecke von Spitz nach Krems mit einer Länge von 21.097 Metern im Rahmen des Nordic-Walking-Bewerbs in 3:08:12,0 Minuten zurück. Die beiden gingen als 39. bzw. 40. in der Gesamtwertung

16. Klassenrang beim NÖ Frauenlauf erreicht

Vorstandsmitglied Elfriede Mayerhofer ging am 3. September 2023 für den USV Eisengraben beim NÖ Frauenlauf in St. Pölten an den Start. Im Teilnehmerfeld der 2,700 Läuferinnen herrschte gute Stimmung - nicht zuletzt wegen des perfekten Laufwetters. Elfi erreichte in der 5,2-Kilometer-Wertung den hervorragenden 16. Klassenrang und Platz 370 in der Gesamtwertung. Wir gratulieren zu dieser