Wiederaufnahme Turnkurse – COVID-Präventionskonzept 04.02.2022

COVID-19-Präventionskonzept

(Stand: 4. Februar 2022 – Änderungen und Anpassungen an die jeweiligen gesetzlichen Richtlinien der Bundesregierung vorbehalten)


Verhaltensregeln:

  • Wer sich krank fühlt oder Symptome aufweist, darf die Trainingsstätte nicht betreten.
  • Wer Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall hatte, darf die Trainingsstätte nicht betreten.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist – bis auf die Zeit der Sportausübung –auf der Trainingsstätte
  • Vor und nach dem Training sind die Hände zu waschen oder zu desinfizieren.
  • Die gemeinsame Verwendung von Wasserflaschen, Handtüchern etc. ist untersagt.
  • Maximale Gruppengröße: 25 Personen
  • Alle Teilnehmer stimmen zu, vom Trainer/von der Trainerin in eine Anwesenheitsliste eingetragen zu werden (zwecks Contact-Tracing). Die Anwesenheitsdaten werden der zuständigen Gesundheitsbehörde (Bezirkshauptmannschaft Krems, 3500 Drinkweldergasse 15) im Anlassfall zur Verfügung gestellt.
  • Der COVID-Beauftragte der Sportunion Eisengraben Aktiv ist Obmann Gerald Mayerhofer (Kontaktdaten: 0664/4206431 oder may1@aon.at).
  • Die Teilnahme am Training erfolgt nach dem 2-G-Prinzip: Geimpft – Genesen
    (Details siehe Rückseite).
  • Der Trainer/Die Trainerin erläutert vor dem Training die COVID-Sicherheitsmaßnahmen und hat das Recht, TeilnehmerInnen bei Nichtbefolgung der Regeln vom Training auszuschließen.

 

Anleitung für richtiges Händewaschen:

  1. Hände befeuchten und gründlich einseifen
  2. Nicht nur Handflächen, sondern auch Handrücken, die Daumen und Fingerzwischenräume für mind. 30 Sekunden einseifen
  3. Danach gründlich abspülen und in einem eigenen oder einem Wegwerf-Handtuch trocknen

Händedesinfektion:

  1. Handflächen mit einer alkoholischen Desinfektionslösung gegeneinander reiben
  2. Handgelenke, Handrücken, Daumen, Fingerzwischenräume und Fingerkuppen einreiben
  3. Gesamtdauer: ebenfalls mind. 30 Sekunden

Richtiges Niesen und Husten:

  • Nicht in die Handflächen, sondern in die Armbeuge (Ellbogen) oder in ein Taschentuch husten und niesen
  • Regelmäßiges Händewaschen oder –desinfizieren nicht vergessen.

Gesundheitscheckliste:

Ich bestätige, keines der folgenden Symptome, für das es keine plausible Ursache (Allergie etc.) zu haben:

Plötzlicher Verlust oder starke Veränderung des Geschmacks- und Geruchssinns – Fieber – Husten – Kurzatmigkeit

       

Voraussetzung:

Voraussetzung für das Betreten der Trainingsstätte und die Teilnahme am Training ist die Vorlage eines Eintrittstests:

Ich bestätige, GENESEN zu sein:

  • Nachweis über die Erkrankung durch ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid, der nicht älter als 6 Monate ist.

oder

Ich bestätige, GEIMPFT zu sein:

  • Gültig ab dem 22. Tag der Erstimpfung, wenn diese nicht länger als 3 Monate zurück liegt
  • Bei einer Zweit- und Drittimpfung, wenn diese nicht länger als 6 Monate zurückliegen

Das könnte dich auch interessieren...

Top-10-Platz erreicht

Stefan Mayerhofer ging am 19. Juni 2022 beim 20. Ottensteiner Seelauf für die Sportunion Eisengraben und den Landespolizeisportverein beim Hauptbewerb an den Start. Er legte die 9-Kilometer-Strecke beim Jubiläumslauf rund um den Stausee mit der Startnummer 227 in einer Zeit von 0:39:27,5 Minuten zurück und erreichte damit den 6. Platz in seiner Altersklasse. Insgesamt kam

18.000 Läuferinnen unterwegs

Das Läuferinnen-Duo Verena Hut und Elfi Mayerhofer ging am 22. Mai beim 34. Österreichischen Frauenlauf in Wiener Prater wieder für den USV Eisengraben mit an den Start. Mit dabei warne mehr als 18.000 Frauen aus verschiedenen Nationen - es herrschte tolle Stimmung und tolles Laufwetter. Verena legte die 5.000 Meter in 0:26:09,0 Minuten zurück und

Wieder fünf Kilometer für die gute Sache

Inklusive der Schulchallenge nahmen rund 12.000 Teilnehmerinnen am virtuellen Charity-Event "Laufen gegen Krebs" teil. Die Laufveranstaltung ist eine Initiative des NÖ Frauenlaufs. Die Vereinsmitglieder Elfi Mayerhofer und Verena Hut schlüpften heute wieder für die gute Sache in die Laufschuhe: Sie absolvierten ihre 5-Kilometer-Strecke in einer Zeit von 33 Minuten.

Zwei Jungbäume „erlaufen“

Verena Hut und Elfi Mayerhofer nahmen am 26. März 2022 am virtuellen "Tree Running"-Laufbewerb teil. Für jeden Teilnahmer am "Tree Running"-Bewerb stellt die Initiative "Natur im Garten" unabhängig der gelaufenen Kilometer einen Jungbaum zur Verfügung, der in der jeweiligen Heimatgemeinde gepflanzt wird. Verena und Elfi haben für die Gemeinde Jaidhof somit zwei Jungbäume "erlaufen", die

Friedenslicht wieder überbracht

Der USV Eisengraben durfte am 23. Dezember wieder das leuchtende Weihnachtssymbol von der Pfadfindergilde Gföhl ins Stift Zwettl bringen, wo es von Abt Johannes Maria Szypulski und dem Laufteam Gmünd empfangen wurde. Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais organisierte mit dem Laufteam bereits zum fünften Mal den Friedenslichtlauf vom Stift Zwettl nach Gmünd. Gildeleiter Ewald Braun holte das

2.700 Euro für kranke Kinder

Der Erlös des diesjährigen Jaidhofer Leopoldilaufs wurde der St. Anna Kinderkrebsforschung und der Make-A-Wish-Foundation Österreich gespendet, die schwerkranken Kindern Herzenswünsche erfüllt. Das Organisatoren-Trio Gabriele Hofbauer, Erika Unhaller und Gerald Mayerhofer vom USV Eisengraben überreichten im Beisein von Bundesrätin Doris Berger-Grabner und Bürgermeister Franz Aschauer (Jaidhof) einen Spendenscheck mit 1.600 Euro an Andrea Prantl (St. Anna)