Fotoseminar

Für das Thema, Landschaftsfotografie – Nah- und Naturfotografie, konnten wir einen echten Professionisten, Hr. Dieter MANHART aus Karlstein im Waldviertel für dieses Seminar gewinnen.

Am Samstag den 30. April 2011, um 07:00 Uhr ging es sofort zur Sache, nämlich raus in die Natur zu einem eigenwilligen Baum in der Nähe von Eisengraben und dort konnten die Teilnehmer einmal so richtig drauf los legen, wie sie ihre Vorstellung von einer Landschaftsfotografie in die Tat umsetzten. Alles wurde probiert, der Blick fürs Sehen mit dem Bildfenster, Kameraeinstellungen, Motive usw. Ein weiterer Fotopoint war dann eine Sumpfwiese mit Dotterblumen und allerlei Kriech- und Krabbeltiere. Auch sie mußten als Motive herhalten und so manche Aufnahme wurde geschossen.

Anschließend wurden die Arbeiten im Dorfzentrum unter kundiger Anleitung von Dieter ausgearbeitet und besprochen. Der Vortrag umfaßte auch die Grundlagen der digitalen Fotografie, Kameratechnik, Handhabung, Bildarchivierung und Bearbeitung und immer wieder gab es praktische, nützliche Tipps zur einen oder anderen Frage.

Am Nachmittag erfolgte nochmals eine Fotowanderung in einen nahegelegenen Wald mit den Fotoschwerpunkten, Vordergrund-Hintergrund, Licht und Schatten, bewegliche und stationäre Motive usw. Auch ein aufziehendes Gewitter mit den typischen Wolken dazu wurde von den Kameras eingefangen.

Den Abschluß bildete dann eine nochmalige Besprechung, Ausarbeitung der Fotos vom Nachmittag mit gegenüber Stellung zu den Vormittagsarbeiten.
Jeder der Teilnehmer konnte sich über so manche gelungene Aufnahme freuen bzw. war jeder von der Qualitätssteigerung vom VM auf den NM begeistert.

Die Zeit verging im Fluge und um 18:30 Uhr war dieser lehrreiche Fototag zu Ende.

Ein großes Dankeschön an Dorli und Dieter von Alexandra, Christian, Andreas, Michael und Franz.


Das könnte dich auch interessieren...

Lieber Erich! Wir sagen DANKE!

“Bewegung ist Leben” – das war und ist das Motto unseres Langzeit-Trainers Erich Strummer, der uns jahrelang bei verschiedensten Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Turnkursen begleitet hat. Wir bedanken uns ganz -lich bei Erich für die tollen und fordernden Trainingseinheiten und die stets individuelle Betreuung aller Teilnehmer. Er hat uns immer motiviert, unterstützt und begleitet – als

Jaidhofer Leopoldilauf ging in vierte Runde

Handschuhe, Haube, Schal & Anorak: Damit war man für den vierten Leopoldilauf des USV Eisengraben in Jaidhof gut gerüstet. Rund 270 Sportbegeisterte trotzten den Temperaturen knapp über null Grad und dem eisigen Wind und gingen bei den Lauf- und Nordic Walking-Bewerben an den Start. Für die Zeitnehmung war wieder Markus Kleinhagauer und PENTEK-Timing verantwortlich, DJ

Halbmarathon beim Weißen Rössl

Stefan Mayerhofer zählt definitiv zu den Läufern, die für den USV Eisengraben 2023 die meisten Laufkilometer zurückgelegt haben. Zuletzt zog er gemeinsam mit Kathrin Haider am 15. Oktober 2023 beim Wolfgangseelauf die Laufschuhe an: Beide nahmen die Halbmarathon-Distanz von 27 Kilometern in Angriff. Kathrin legte die Strecke mit einer Zeit von 2:54:58 Minuten zurück und

Walking- und Lauferlebnis in der Wachau

Gleich drei Mitglieder des USV Eisengraben gingen beim Wachau-Marathon am 17. September 2023 in der Halbmarathon-Distanz an den Start: Erika Unhaller und Walter Berner legten die Strecke von Spitz nach Krems mit einer Länge von 21.097 Metern im Rahmen des Nordic-Walking-Bewerbs in 3:08:12,0 Minuten zurück. Die beiden gingen als 39. bzw. 40. in der Gesamtwertung

16. Klassenrang beim NÖ Frauenlauf erreicht

Vorstandsmitglied Elfriede Mayerhofer ging am 3. September 2023 für den USV Eisengraben beim NÖ Frauenlauf in St. Pölten an den Start. Im Teilnehmerfeld der 2,700 Läuferinnen herrschte gute Stimmung - nicht zuletzt wegen des perfekten Laufwetters. Elfi erreichte in der 5,2-Kilometer-Wertung den hervorragenden 16. Klassenrang und Platz 370 in der Gesamtwertung. Wir gratulieren zu dieser